Hervorgegangen aus einer Betriebssportgemeinschaft wurden die Sportfreunde Schnee im Jahre 1967 in der Gaststätte „Zur Luftkur“  bei Otto Dümpelmann als Fußballverein gegründet.

Gespielt wurde in der Kreisliga C des Kreises Bochum auf dem Sportplatz (!) „Am  Dreschkasten“  („Buchholzweg“). Der „Rasenplatz“ mit einem Gefälle von zwei Metern war kurz, schmal und holprig. Die wichtigste Aufgabe des Platzwartes bestand darin, vor den Spielen die Maulwurfhügel zu glätten.

Das rührte irgendwann auch unsere Stadtväter. Sie gaben unserem beharrlichen Drängen nach und übergaben im September 1976

 

den Sportplatz „Zum Hasenhölzken“ unter dem damaligen 1. Vorsitzenden Lothar Reichmann seiner Bestimmung.

6 Jahre später wurde der zweite große Schritt getan. Die Sportfreunde Schnee erhielten ihr neues Umkleidegebäude. Bis dahin mussten sich die Mannschaften in der alten Schule am Hackertsbergweg umziehen.

Die Geburtsstunde der Damengymnastikabteilung am 1. April 1971 führte zur Bildung eines übergeordneten Gesamtvorstandes unter dem Vorsitz von Helmut Schneider. Am 6. Juni 1973 wurde unser Verein um eine Tischtennis- und am 28. Oktober 1988 um eine Schachabteilung erweitert.

Heute gehören 473 Mitglieder, davon 111 Jugendliche, unserem Verein an. Sportfreunde wie Fritz Bierhoff, Franz Knoth, Fritz Heintz, Helmut Kapschack, Helmut Schneider, Lothar Reichmann, Barbara und Walter Lindner, Reinhard Freisen, Karl Schauerte, Karl Füllgrabe, Wolfram Rozandsky, Monika Milas und Lothar Stergar haben sich über lange Zeiträume wie viele andere Sportfreundinnen und Sportfreunde, die hier aus Platzgründen nicht genannt wurden, um unseren Verein ehrenamtlich sehr verdient gemacht. - 24.04.08